IT-Consulting ohne Kompromisse

Wer seine IT in den besten Händen wissen will, ist hier richtig: bei Stefan Lanz und Lanz Services GmbH in Friedrichshafen. Der Chef ist seit seinem 18. Lebensjahr selbstständiger Unternehmer mit der Leidenschaft, IT-Dienstleistungen ohne Kompromisse anzubieten.

„Die Menschen in der schnellen digitalen Welt mitzunehmen und sie dafür zu begeistern, das ist mein Anliegen und der entscheidende Ansatz für Lanz Consulting“, sagt Stefan Lanz, der seit seinem sechsten Lebensjahr am Computer sitzt und als Informatiker 2001 bei der Systempartner Computervertriebs GmbH als Gesellschafter und Geschäftsführer eingestiegen ist. Seine Kunden profitieren von seiner Erfahrung und seinen Erkenntnissen aus einer Moderations-, Trainer- und Coaching-Ausbildung.

Stefan Lanz

Lanz bietet im Internet eine Vortragsreihe mit fertigen Inhalten unter anderem zur IT-Sicherheit, dem Datenschutz– wie dessen Sicherheit und zu erfolgreichem Online-Arbeiten. In gemeinsamen Analysegesprächen erarbeitet Lanz Services den speziellen „IT-Unternehmenskompass“, der ideal für kleinere und mittlere Unternehmen ist, die auf eine funktionierende IT angewiesen sind. Durch den Kompass erhält der Kunde Einblick in sein komplettes IT-System aus PC, Notebook, Servern, Druckern und Telefonanlage.

„Mein Streben ist es, Unternehmer erfolgreich und fit zu machen für Digitalisierung und IT-technische Entwicklung in allen Bereichen“, sagte er, der als Geschäftsführer und Inhaber der Lanz Services GmbH für seine Kunden entwickelte IT-Konzepte umsetzt und diese als Cloud-Services und Dienstleistungen im Internet-Bereich anbietet. Komplettiert wird sein Portfolio durch ein starkes Netzwerk an Berater-Kollegen und Agenturen, das ihm eine umfassende Beratungskompetenz in Sachen IT & EDV, Netzwerk, Telekommunikation, Internet und Cloud Computing ermöglicht.

Lanz nimmt die mancherorts grassierende Angst vor der künstlichen Intelligenz. Ihr wesentlicher Effekt im Unternehmen besteht darin, Arbeitsplätze zu verändern, sie nicht wegzurationalisieren, sagte er „BUSINESS today“. Im Gegenteil: Jobs werden leichter und die Arbeit wird flexibler werden. Und es können neue Jobs entstehen, wenn die neue Technik richtig eingesetzt wird. Intelligente Computer und Roboter werden die Arbeiter in den Fabriken nicht ersetzen, räumt er mit einem Vorurteil auf.

In der digitalen Medizin spielen Maschinen und Roboter schon heute eine wichtige Rolle. Die Kommunikationstechnologien ermöglichen Behandlungen, bei denen die Patienten nicht mehr in die Arztpraxis oder ins Krankenhaus kommen müssen, sondern zuhause therapiert werden. Die Entwicklung im Verkehr mit fahrerlosen Autos ist bekannt.