Beiträge

Mit dem Notebook in der Sonne arbeiten - Lanz Services GmbH

Wie Sie Ihr Handy und Tablet vor dem Hitzetod bewahren

Nicht nur uns ist in den letzten Tagen heiß, auch unsere Handys, Tablets oder Notebooks sind den starken Sommertemperaturen von über 30° ausgesetzt.
Unter der starken Hitze können deshalb viele Bestandteile eines Gerätes leiden: die Akkulaufzeit verkürzt sich, der Touchscreen kann Schaden nehmen, Computer und Notebooks versuchen sich mittels Ihres Prozessors selbst zu kühlen, schaffen dies aber nur schwer bei solch starken Außentemperaturen usw.

Damit Ihre Geräte nicht den Hitzetod erleiden müssen, haben wir Ihnen hier einige Tipps:

1. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.

2. Decken Sie das Gerät ab oder stecken es in die Tasche, wenn es nicht mehr benötigt wird.

3. Halten Sie die Lüftungsschlitzes Ihres Geräts frei, damit die Kühlung problemlos funktionieren kann.

4. Verwenden Sie eine Schutzhüllen, diese schützt zusätzlich vor Staub und Feuchtigkeit. Nehmen Sie diese allerdings bei hohen Temperaturen ab, da ein Smartphone über das Gehäuse Wärme abgibt.

5. Lassen Sie nichts im Auto liegen, die gewaltigen Temperaturen eines aufgeheizten Wagens können oft über 50° steigen.

6. Auch hinter Glas kann das Gerät stärkeren Temperaturen ausgesetzt sein. Legen Sie also nichts auf die Fensterbank in die Sonne. Zusätzlich zur Überhitzung des Geräts kann ein Kunststoffgehäuse da auch mal schmelzen.

7. Lieber einmal mehr ausschalten, wenn die Hitze sich nicht vermeiden lässt. Legen Sie eine Pausen am Gerät ein und vermeiden Sie Programme, die sehr viel Energie verschlingen, da dies das Gerät zusätzlich zum schwitzen bringt.

8. Langsam abkühlen lassen, da zu schnelle Temperaturwechsel Kondenswasser entstehen lässt, welches wiederum Schäden verursachen kann.

Quelle: www.connect.de, www.oracle.de