Mehr Sicherheit durch Multifaktor-Authentifizierung

In den meisten Fällen haben wir mit „nur“ einem Passwort einen schnellen Zugang zu Internetportalen, Anwendungen und Unternehmensressourcen. Die große Gefahr: Wird das Kennwort einer dritten Person bekannt, müssen wir uns ernsthaft Sorgen um unsere Daten machen.
Die Multifaktor-Authentifizierung hilft dabei, diese Gefahr zu minimieren. Und das Beste daran: Aufgrund moderner Technologien ist das Einsetzen von „2FA“ nicht einmal aufwendig oder teuer!

Glaubt man aktuellen Studien, so steht eines fest: die Authentifizierung ist einer der größten Schwachpunkte im Bereich IT-Sicherheit. Laut einem Report der Firma Verizon sind mehr als 80% der Hackerangriffe auf gestohlene oder zu wenig sichere Passwörter zurückzuführen.
Ein großes Stück mehr Sicherheit schafft die Multifaktor-Authentifizierung und entwickelt sich darum mehr und mehr zum Stand der Dinge.

In der Vergangenheit waren bisher Multifaktor-Authentifizierung -Lösungen für viele kleine Unternehmen zu teuer; außerdem oftmals komplex in der Einführung und aufwändig in Bezug auf die Administration. Neue Lösungen wie beispielsweise „Watchguard Authpoint“ lassen sich nunmehr einfach und schnell in bestehende IT-Sicherheitsstrukturen einbinden, da keine eigenen Serverkapazitäten bereitgestellt werden müssen.

Bei vielen Lösungen erfolgt die Verwaltung zudem direkt über eine webbasierte Oberfläche, die sich intuitiv bedienen lässt. Durch eine häufig vorhandene Integration bzw. Anwendung in die Benutzerstruktur des Kunden (zum Beispiel an ein Active Directory) ist auch das Angleichen an die Benutzerstruktur des Unternehmens kein aufändiges Unterfangen mehr.

Kurz gesagt: Es gibt eigentlich keinen Grund mehr, eine solche Lösung nicht einzusetzen. Legen Sie los und machen Ihre IT sicherer!