Hilfestellungen, um den richtigen Entscheidungszeitpunkt zu wählen

Ein großes Vorbild in der Mediation – Anita von Hertel – unterscheidet in rechtzeitige, frühzeitige und gar keine Mediation. In unseren Worten möchten wir Ihnen damit eine Hilfestellung geben:

Rechtzeitige Mediation:
Wenn ein Konflikt entstanden ist und eine gute Lösung gesucht wird, wenn ein eventueller Gerichtsprozess nicht in allen Punkten zuverlässig die beste Lösung darstellt, wenn noch nicht alles verloren, sondern noch etwas zu retten ist, dann sind Sie rechtzeitig dran!

Frühzeitige Mediation – Vorbeugen ist besser als heilen:
Wenn es um die Optimierung der Zusammenarbeit, der Vertragsgestaltung, der Synergie-Effekte, der Zufriedenheit und der Steigerung der Gewinne in Kooperation mit dem Mensch geht, dann sind Sie frühzeitig dran!

Keine Mediation:
Wenn Sie für Ihren Erfolg keine Menschen brauchen, brauchen Sie auch keine Mediation. Mediation optimiert Kooperation und Vereinbarungen zwischen Menschen. Mediation ist dann nicht die beste Lösung, wenn Sie den Erfolg besser, schneller, kostengünstiger und nachhaltig allein oder anders gewährleisten können.