Online-Verhalten: “Denk nach, bevor du etwas postest!”

Ob ein Bild, ein Spruch oder die Markierung an einem bestimmten Ort:

heutzutage sind Dinge schneller im Netz und damit an hunderte und später an tausende Menschen verbreitet als es einem manchmal lieb ist. Damit wir uns und auch anderen Menschen nicht schaden, sollten wir uns vor jedem Post noch einmal bewusst machen, ob unser Online-Verhalten nicht doch einen Schaden anrichten könnte.

Mehr dazu unter www.klicksafe.de!

 

Wir haben alle die selbe Zeit …

“Die Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will.”
(Leonardo da Vinci)

Wie man mit negativen Situationen umgehen sollte

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
(Aristoteles – griechischer Philosoph und Naturforscher)

Glück als Lebensziel

“So wie ich das Glück anderer nicht als Ziel meines Lebens betrachte,
so betrachte ich auch mein Glück nicht als Lebensziel anderer.”
(Ayn Rand, 1905 – 1982, amerikanische Schriftstellerin)

Täglich gelassen bleiben hilft uns weiter!

“Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.”
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Ohne Bewegung keine Veränderung

„Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen.“
(Sokrates – griechischer Philosoph)

Erfolg durch Träumen

“Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen.”
(Henry David Thoreau)

Selbsterkenntnis

„Man kann einem Menschen nichts beibringen,
man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“
(Galileo Galilei)

Ostern auf dem Schlemmermarkt in Friedrichshafen

Mit neuen Marktbeschickern startet am Ostersamstag, 4. April der Schlemmermarkt mit Spezialitäten rund um das Thema Fisch in den Frühling. Der Markt ist von 9 – 15 Uhr geöffnet. Zeitgleich gibt es außerdem eine Osterwerkstatt für Kinder. Mehr unter www.friedichshafen.de.

Social Media – Antworten auf Ihre Fragen zu Social Media

Rainer S. aus Ravensburg, Optiker X aus Friedrichshafen und Hans M. aus Wangen nahmen unser Angebot vom letzten Newsletter wahr und stellten uns folgende Fragen :

Was ist überhaupt Social Media?
Social Media heißt „Soziale Medien“. So bezeichnet man digitale Netzwerke, die den Nutzern ermöglichen sich auszutauschen und mediale Inhalte zu teilen bzw. zu zeigen.

Sollen wir als Einzel-Händler in Friedrichshafen Social Media nutzen? Warum?
Wir sind der Meinung, dass Social Media heute jedes Unternehmen – ganz gleich welcher Größe –unterstützen kann, wenn die Gesetze von Social Media beachtet werden und es um die Gemeinschaft/den Austausch mit den Nutzern geht und nicht (nur) ums Verkaufen.
Wichtig ist auch regelmäßiger Content (Inhalte, Artikel, Bilder, Expertenberichte, etc.) bzw. regelmäßige Posts (Meldungen).
Bei der Betreuung unserer Kunden erarbeiten wir gemeinsam einen „Fahrplan“ für mindestens ein Jahr im Voraus, der dann nur noch zu bestimmten „Anlässen“ mit aktuellem Bezug gefüttert wird. Beispielsweise kann das für ein Bekleidungsgeschäft ein geplanter „Post“ zum Start des Sommerschlussverkaufes sein (= geplant und gleichzeitig aktuell).
Eine gute Idee ist auch, spezielle Angebot für die eigenen Fans in den Social Media Portalen zu machen.

Was kostet Werbung auf Facebook und bieten Sie hier auch eine Betreuung an?
Ja, wir bieten als Dienstleistung an, die Facebook-Werbung für Sie zu planen, zu kontrollieren und abzurechnen. Das Abrechnungssystem ist ähnlich Google Adwords (Google Werbeanzeigen, die bei der Suche erscheinen). Es kann gewählt werden, ob per Klick oder per Einblendung bezahlt werden soll.

Unternehmenskultur – eine Frage des „Zusammenlebens“

Wir verbringen alle meist mehr Zeit bei der Arbeit und im Unternehmen als zuhause. Grund genug sich einen Arbeitgeber zu suchen, bei dem ich mich als Mensch gut aufgehoben und wertgeschätzt fühle.

Für Unternehmen ein weicher Faktor mit harten Folgen, denn wenn die Kultur nicht passt, bleiben in Zeiten von Fachkräftemangel und „Vollbeschäftigung“ gute Mitarbeiter aus.

Auch als Kunde merke ich die Unternehmenskultur. Doch was habe ich davon? Eine gute Unternehmenskultur kann sein:
• wenn Sie in einem Geschäft/Hotel/Firma bedingungslos freundlich empfangen werden
• wenn Ihre Wünsche im Vordergrund des Verkaufs/Aufenthaltes stehen
• wenn Sie bei einer Reklamation erklärt bekommen, was Sie falsch gemacht haben und warum der Fehler nicht am Produkt liegt
• wenn Sie auch nach dem Einkauf als „Partner“ gesehen werden, der es wert ist, weiter gut behandelt und gepflegt zu werden
• wenn spürbar alle auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten und sich dafür einsetzen
• wenn über alle Hierarchieebenen bewusst „gestritten“ – gemeint diskutiert – wird, und dabei die beste Lösung entwickelt wird
• wenn Hilfsbereitschaft zum täglichen (Arbeits-)Leben gehört
• wenn es um die Lösung geht und nicht um den Fehler

Wenn Sie mehr zu dem Thema wissen wollen, oder wenn Sie sich zu diesem Thema mit Ihrem Unternehmen weiter entwickeln wollen, dann kommen Sie auf uns zu und testen unsere Kultur! :-)

3D Druck für jeder Mann und jede Frau

Ein Megatrend der CeBIT 2015 sind 3D-Drucker und Scanner. Es gibt sie in allen Preislagen und in allen Größen, für Menschen und für Maschinen.
Beherrschendes Thema für die Technik-Hersteller: Optimierung. Und zwar in jeder Hinsicht. Denn es ist leicht vorstellbar, welch beispielweise immenses Datenvolumen entsteht, wenn 2D-Bilder zu einer 3D-Geometrie zusammengesetzt werden müssen.
Für kleinere Objekte braucht es natürlich keine zig-10.000 Euro teuren Kabinen. Darum gibt es auch den 3D-Drucker für zuhause. Das Angebot reicht sogar bis hin zu (mehr oder weniger gut funktionierenden) Handy-Apps (z.B. Aquilaviz, www.aquilaviz.com).
Einen guten Überblick zu den einzelnen Dingen gibt der  auf seiner Homepage: www.heise.de